Motogiorno

journal_header

Das mehr oder weniger monatlich neue digitale Journal. Stand: 8. August 2017

Nach Italien…

DSCN1328

„Ja, da könnt ma hinfahren. Oder da. Hm. Ja schau ma halt mal.“

… mehr habe ich immer noch nicht geplant, dabei wird es auch bleiben. Dabei eingeschlossen ist auch die Möglichkeit, dass ich nach vier Tagen wieder heimfahre… die Erfahrung des Alleinereisens ist das einzige Ziel. Außer Werkstattbuddy Basti entscheidet sich spontan um und fährt noch länger mit.

DSCN1326

Molto sportivo

Davor bin außerdem ein paar Tage in den italienischen Westalpen schottern. Mit auf dem Programm ist die berühmte ligurische Grenzkammstraße. Gute Gelegenheiten um meine Italienischkenntnisse fürs nächste Semester aufzufrischen.

Neue Ausrüstung

Der anstehende Urlaub lieferte außerdem Argumente, meine bestehende Ausrüstung zu ersetzen oder zu erweitern. Da ich genug vom verschwitzten Ausstieg aus der Pharao-Hose hatte, wollte ich etwas luftigeres. Seit ein paar Wochen trage ich die BMW Summer 2, die es in einem hellen Beige und in schwarz gibt. Besonders angenehm: die abzipbaren Beine, die aus der Motorradhose eine kurze Sommerhose machen. Definitiv eine Empfehlung wert. Zweiter Neuzugang ist der aktuelle BMW GS Helm. Im direkten Vergleich mit dem Vorgänger wirkt er wertiger verarbeitet und vielseitiger anpassbar. So liegen z.B. zahlreiche Einsätze für die Kinnpartie bei, welche die Luft entweder besser rein- oder draußen lassen.

Für die stilvolle Gepäckbeförderung ersetze ich meine Packtasche durch eine Rolle aus Textil. Am Motorrad selbst zieren endlich passende Handschützer meinen Lenker. Und die so langsam definitiv abgefahrenen Enduro 3 Reifen wurden in schweißtreibender Handarbeit durch Metzeler Karoo 3 ersetzt. Aber es hat sich gelohnt.

DSCN1341

Erste Meter auf dem Karoo

Nie wieder Mathe

Denn Elektrotechnik 1, Simulationstechnik, Elektrotechnik 2 und Statistik habe ich erfolgreich hinter mich gebracht. Den Rest natürlich auch. Damit startet mein Studium ab Oktober so langsam in den Endspurt und in Richtung Praxissemester. Wo ich dieses ableiste, kann sich der geneigte Leser vielleicht schon jetzt zusammenreimen.

Im Herbst versuche ich mich dann an einem etwas umfangreicheren Reisebericht. Denn in dieser Rubrik hinkt mein Blog den selbst-gesteckten Erwartungen noch etwas hinterher… Im Übrigen freue ich mich immer sehr über Euer Feedback. Das gibt der anonymen WordPress-Besucherstatistik ab und zu einen Namen.

Zu guter letzt wünsche ich Euch eine schöne Urlaubszeit, egal ob mit oder ohne Motorrad!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s